Tuttlingen: Stiftung Stadtkirche

 
 
 

Kategorie

Kirche

Errichtet

2009

Zweck

Erhaltung der Evangelischen Stadtkirche in Tuttlingen

Vermögen

680.000 Euro

Form

Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts in Trägerschaft der
Kirchengemeinde

 
 

Geschichte

Seit ihrer Einweihung am Reformationstag 1817 ist die Stadtkirche den Menschen in Tuttlingen geistliche Heimat, Ort der Kultur, Wahrzeichen mitten in der Stadt. Über Konfessionsgrenzen hinweg ist dieses Gotteshaus den Bürgerinnen und Bürgern ein Zeichen der gemeinsamen Verwurzelung im Glauben. Als Baudenkmal des Jugendstils, verschmolzen mit Elementen des  Klassizismus, ist die Kirche in Süddeutschland einzigartig. Sie beherbergt zudem eine Orgel von seltener Klangschönheit und -vielfalt.

Die Stadtkirche ist Kraftort, Feier- und Begegnungsraum einer vitalen, gastfreundlichen und musikbegeisterten Kirchengemeinde, die diese Kirche liebt und ihre Türen weit offen hält. Weit, wie die Dimensionen des Kirchenraumes, ist auch das Herz der Kirchengemeinde, die ihre Stadtkirche weitestgehend geöffnet hält.

„Wir verdanken dieses Juwel den Vorfahren, die für Bau, Erhaltung und Verschönerung der Kirche eintraten; jetzt liegt es an unserer Generation, die Kirche als Wahrzeichen unserer Stadt nachhaltig zu sichern“, erklären die Initiatoren. Deshalb hat die Kirchengemeinde gemeinsam mit Gründungsstifterinnen und -stiftern 2009 die „Stiftung Stadtkirche Tuttlingen“ errichtet.