Obersulm: Stiftung Evangelisches Gymnasium Obersulm

 
 

Kategorie

Bildung

Errichtet

2003

Zweck

Förderung des Evangelischen Paul-Distelbarth-Gymnasiums in
Obersulm

Vermögen

1,3 Millionen Euro

Form

Selbstständige kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts

 
 

Geschichte

Wer das von der „Stiftung Evangelisches Gymnasium Obersulm“ betriebene Paul- Distelbarth-Gymnasium betritt, findet im Grundstein des Neubaus von 2006 das Leitbild: Licht. Leben. Liebe.

Das staatlich anerkannte Gymnasium wendet sich in Jahresprojekten dem Profil Ökonomie und Ethos zu, ob mit Phasen im Obstbau oder in der Automobilindustrie, in der Wirtschaft der Region oder im Sozialprojekt. Neben dem Unterricht haben Schülerinnen und Schüler in der gebundenen Ganztagsschule Eigenverantwortliches Arbeiten (EVA), innerhalb dessen sie Lernstoff vertiefen, in Lerntheken differenziert arbeiten oder am breiten AG-Angebot der Schule teilnehmen können.

Die rund 500 Schülerinnen und Schüler werden von Lehrkräften betreut, die sich auch über das Unterrichten hinaus engagieren. Nicht zuletzt dafür wurde das Medienkonzept der Schule im Jahre 2014 von der AIM preisgekrönt und erhielt zudem den Innovationspreis für Schulgeographie für ihr Nachhaltigkeitsprojekt. Dabei ist das Gymnasium dem christlichen Menschenbild verpflichtet. Völkerverständigung, Versöhnung, verantwortlicher Umgang mit sich, anderen und den eigenen Ressourcen gehören zu den Zielen der Schule. Seit 2015 bietet das Gymnasium ein dreijähriges Aufbaugymnasium (nach der mittleren Reife). Es verzahnt die Experten aus Unternehmen der Region mit dem Unterricht und eröffnet den Schülerinnen und Schülern in einem fünfwöchigen Praktikum Einblicke in das Berufsleben.