Stiftung Kirchenmusik an der Albert-Schweitzer-Kirche Tübingen

Damit Kinder und Jugendliche weiterhin gerne musizieren

Musik ist eines der Markenzeichen der Albert-Schweitzer-Kirchengemeinde in Tübingen. Es gibt zwei Kinderchöre, die Kantorei, einen Gospelchor, einen Oma-Mutter-Kind-Chor und natürlich Orgelmusik. Sparauflagen nötigten die Gemeinde, neue Wege zur Finanzierung dieser vielfältigen Musikarbeit zu gehen. Zunächst wurde 1995 ein Förderverein gegründet. Da der Spendenfluss von Jahr zu Jahr beträchtlich schwankte, es somit an ausreichender Sicherheit fehlte, kam die Idee einer Kirchenmusikstiftung auf. Aus deren Erträgen sollte ein zuverlässiger Mittelfluss garantiert sein.

 

Sieben Gründungsstifter/innen brachten im Jahr 2004 das Anfangskapital von 7.000 Euro auf. Nicht wenig, aber nicht genug. Die Werbung wurde intensiviert und weitere Stifter/innen gewonnen. Inzwischen haben sie das Stiftungsvermögen verzehnfacht.

 

Da die Stiftung gemeinnützig ist, können Zuwendungen an das Grundstockvermögen der Stiftung bis zu einer Million Euro (gegebenenfalls auf zehn Jahre verteilt) steuermindernd abgesetzt werden; und zwar zusätzlich zu dem üblichen 20prozentigen Spendenabzug.

 

Weitere Information: www.asktue.de
 
Kontakt: Evang. Pfarramt, Pfarrer Klaus-Dieter Nikischin, Beim Herbstenhof 21, 72076 Tübingen, Telefon 07071 61393
 
Helfen Sie mit, damit in dieser Stiftung noch mehr Musik drin ist:

Adressat: Albert-Schweitzer-Kirchengemeinde

IBAN: DE20 6415 0020 0001 8514 16, BIC: SOLADES1TUB

Verwendungszwecke: Musikstiftung Albert-Schweitzer-Kirche