Stiftung Basler Mission Deutscher Zweig

Basler Mission Deutscher Zweig: Bildungsprojekt in Nigeria

Bildungsprojekt in Nigeria

Errichtet: 2005

Zweck: Partnerbeziehungen und Projekte mit Kirchen in aller Welt

Geschichte: Die Basler Mission wurde 1815 in der Schweiz gegründet und hat bis heute enge  Verbindungen in den württembergischen Raum. Missionare und Missionarinnen aus der Schweiz und aus dem südwestdeutschen Raum wirkten in Asien, Afrika und Südamerika; beispielsweise Rudolf Lechler aus Hundersingen im 19. Jahrhundert in China oder Maria Schlenker aus Heidenheim im 20. Jahrhundert in Kamerun und im Sudan. Daran anknüpfend, wurde 2005 die „Stiftung Basler Mission – Deutscher Zweig“ gegründet. Sie will die vielfältigen Partnerbeziehungen und gemeinsamen Projekte mit Kirchen in aller Welt auf eine zusätzliche finanzielle Basis stellen. Denn bis heute arbeitet die Basler Mission partnerschaftlich mit ihren teilweise vor 200 Jahren gegründeten Kirchen zusammen. Sie fördert in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Missionswerk Südwestdeutschland und mit mission 21, evangelisches Missionswerk Basel deren missionarische, soziale und interkulturelle Projekte. Hierzu kann die Stiftung derzeit jährlich 200.000 Euro zur Verfügung stellen.

Form: Selbstständige kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts

Kontakt: Stiftung Basler Mission – Deutscher Zweig, Pfarrer Dieter Bullard-Werner Vogelsangstraße 62, 70197 Stuttgart, Telefon 0711 63679-62, bullard-werner@ems-online.org | www.bmdz-online.org

Zuwendungen: Stiftung Basler Mission
IBAN: DE54 5206 0410 0000 4075 00, BIC: GENODEF1EK1 (Evangelische Bank)
Verwendungszweck: Stiftung Basler Mission