Stiftung Stadtkirche St. Bernhard Winnenden

Errichtet: 2017

Zweck: Erhaltung der Kirche sowie des kirchlichen, kulturellen, sozialen und bildenden Lebens

Geschichte: „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung haben sich Menschen in den Kirchen am Ende des vergangenen Jahrhunderts als Ziel gesetzt. Die Stadtkirche soll am Beginn eines neuen Jahrhunderts allen Menschen für den Weg zu diesem Ziel offenstehen: Begegnungen und Gespräche,
Besinnung, Kunst und Kultur sollen in diesem Gebäude in der Mitte der Stadt Raum finden.“ So ist in der Broschüre zu lesen, die um Gründungsstifterinnen und -stifter wirbt. In der Kirche soll es künftig einen besonders gestalteten Andachtsraum geben, in dem Menschen an jedem Tag und zu jeder Uhrzeit Ruhe und Stille finden können; dazu ein Café, eine Bühne und Ausstellungsräume. Dies zu schaffen, erfordert eine Sanierung, und dann soll die Kirche ein vielfältig besuchter Ort der Begegnung werden. „Wir wollen die Kirche erhalten und neues Leben in sie bringen“, so Pfarrer Reimar Krauß. Dazu dient die „Stiftung Stadtkirche St. Bernhard Winnenden“. Die Stadtkirche steht vermutlich an der Stelle einer vormaligen Bernhardskapelle. Allein der Turm überstand einen Stadtbrand im Jahr 1693. Die Kirche wurde wiederaufgebaut und 1713 wieder eröffnet.

Form: Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts in Trägerschaft der Kirchengemeinde

Kontakt: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Winnenden,
Pfarrer Reimar Krauß, Schorndorfer Str. 3, 71364 Winnenden, Telefon 07195 178668,
reimar.krauss@elkw.de | www.ev-kirche-winnenden.de

Zuwendungen: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Winnenden
IBAN: DE35 6025 0010 0007 0030 24, BIC: SOLADES1WBN (Kreissparkasse Waiblingen)
Verwendungszweck: Stiftung Stadtkirche Winnenden