Stiftung Christuskirche Bad Schussenried

Fenster von Hans Gottfried von Stockhausen

Errichtet: 2011


Zweck: Erhalt der Christuskirche Bad Schussenried sowie des gottesdienstlichen und gemeindlichen Lebens in der Kirche

Geschichte: Vierzig Gründungsstifterinnen und Gründungsstiftern haben gemeinschaftlich 2011 die „Stiftung Christuskirche Bad Schussenried“ errichtet. Mit Hilfe der Stiftung soll die 1970 eingeweihte Kirche samt ihres vielfältigen Gemeindelebens für die Zukunft erhalten werden. „Wir stellen uns mit diesem Schritt in die Tradition unserer Vorfahren, die mit viel Überzeugung unser Gemeindezentrum bauten“, erklärte Pfarrerin Dorothee Moser. Im Unterschied zu den in Oberschwaben mehrheitlichen Barockkirchen ist die Christuskirche von moderner Klarheit, die unterschiedliche Nutzungen erlaubt: Kulturnacht, Kinderwoche, Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, Seminare und selbstverständlich  Gottesdienste. Hervorzuheben sind die medaillonartigen Fenster des renommierten Glaskünstlers Hans Gottfried von Stockhausen (1920 bis 2010); sie zeigen die Werke der Barmherzigkeit (Matthäus 25, 35.36).

Vermögen: 136.000 Euro

Form: Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts in Trägerschaft der Kirchengemeinde

Kontakt: Evangelisches Pfarramt, Goethestraße 1, 88427 Bad Schussenried, Telefon 07583 2463, info@evkirche-bad-schussenried.de | www.christuskirche-bad-schussenried.de

Zuwendungen: Evangelische Kirchengemeinde Bad Schussenried
IBAN: DE45 6309 0100 0196 3330 08, BIC: ULMVDE66 (Volksbank Ulm-Biberach)
Verwendungszweck: Stiftung Christuskirche Bad Schussenried