Stadt-Kirchen-Stiftung Nürtingen

Stadtkirche Nürtingen

Errichtet: 2007

Zweck: Erhaltung der Stadtkirche St. Laurentius in Nürtingen

Geschichte: Hoch über die Dächer, Gassen und den Neckar in Nürtingen blickt seit Jahrhunderten der Turm der Stadtkirche St. Laurentius. Über Konfessionsgrenzen hinweg ist dieses Gotteshaus den Bürgerinnen und Bürgern Zeichen der gemeinsamen Herkunft im Glauben. Symbol religiöser Heimat wie auch für Bürgersinn. In der Laurentiuskirche versammeln sich seit mehr als fünf Jahrhunderten Männer und Frauen: einst vom fürstlichen Hofstaat, Lateinschüler, Seminaristen, heute Menschen mit industriellem Mut, schwäbischem Fleiß und bürgerlichem Engagement. Eduard Mörike und Friedrich Wilhelm Schelling besuchten dort die Gottesdienste. Friedrich Hölderlin wurde 1784 in der Laurentiuskirche konfirmiert. Das zentrale Baudenkmal Nürtingens hat Freud und Leid überdauert. Es ist ein Zeichen sowohl für Vergänglichkeit als auch für Beständigkeit, für Hoffnung über alle kleinmütigen Ängste und allzumenschlichen Sorgen hinweg – der Ewigkeit zugesandt. Um dieses historische Wahrzeichen auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und ein Engagement für Herkunft und Zukunft zu ermöglichen, hat die Kirchengemeinde gemeinsam mit Gründungsstifterinnen und -stiftern 2007 die „Stadt-Kirchen-Stiftung Nürtingen“ gegründet.

Vermögen: 500.000 Euro

Form: Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts in Trägerschaft der Gesamtkirchengemeinde

Kontakt: Evang. Dekanatamt, Dekan Michael Waldmann, Marktstraße 19, 72622 Nürtingen, Telefon 07022 32087, dekanatamt.nuertingen@elkw.de | www.stadtkirchenstiftung.de

Zuwendungen: Evang. Kirchenpflege Nürtingen
IBAN: DE 1361 1500 2001 0212 3926, BIC: ESSLDE66XXX (Kreissparkasse Esslingen)
Verwendungszwecke: Stadtkirchenstiftung