„Denkmal für die Zukunft“ – Stiftung der Evangelischen Kirchengemeinde Oberderdingen

Errichtet: 2016

Zweck: Erhaltung der evangelischen kirchlichen Gebäude und Förderung des Gemeindelebens

Geschichte: „Denkmal für die Zukunft“: So lautet das Motto der im Jahr 2016 von Gründungsstifterinnen und -stiftern errichteten Stiftung der Kirchengemeinde Oberderdingen. Zu den einzigartigen Gebäuden gehören die Peter-und-Paul- Kirche, die Laurentiuskirche und der Amthof. Der Amthof wird von einer im 12. Jahrhundert gebauten, 530 Meter langen Ringmauer umschlossen, ist kultureller Mittelpunkt des
Ortes. Die 1571 erbaute Laurentiuskirche ist eine der ersten lutherischen Predigtsaalkirchen  Württembergs. Der asymmetrische Grundriss verleiht der Kirche einen bemerkenswerten Charakter. Die Peter-und-Paul-Kirche zeichnet sich durch einen gotischen Turm aus Sandstein aus; die Entstehung wird auf das 13. oder 14. Jahrhundert datiert. Diese Schmuckstücke sollen als Zeugen der  Vergangenheit und bergende Orte des Glaubens für gegangene und kommende Generationen erhalten bleiben. Dafür setzen sich Fürsprecher wie Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki und  Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe, mit den Worten ein: „Wer stiftet, der liebt! Und er möchte erhalten wissen, was er liebt!“

Vermögen: 114.000 Euro

Form: Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts in Trägerschaft der Kirchengemeinde

Kontakt: Evang. Kirchengemeinde Oberderdingen, Amthof 10, 75038 Oberderdingen, Telefon 07045  560, pfarramt.oberderdingen@elkw.de | www.gemeinsam-kirche.de

Zuwendungen: Evangelische Kirchengemeinde Oberderdingen
IBAN: DE74 6639 1200 0094 0940 03, BIC: GENODE61BTT (Volksbank Bruchsal)
Verwendungszweck: Stiftung Kirchengemeinde