Stiftung Weil im Schönbuch

Das alte Gemeindehaus in Weil im Schönbuch

Die Evangelische Kirchengemeinde Weil im Schönbuch möchte mittelfristig ein neues Gemeindehaus bauen. Die Substanz des bisherigen Gemeindehauses Obere Halde ist in einem derartigen Zustand, dass eine Sanierung sehr teuer wäre und zudem kaum Verbesserungen für die heutigen Anforderungen brächte. Die Gemeinde braucht nämlich für ihre vielen Veranstaltungen und Gruppen doppelt so viel Raum als bisher vorhanden. Zudem gibt es keine Möglichkeit, ausreichend Parkplätze einzurichten. Das neue Gemeindehaus würde diesen Raum bieten, zudem barrierefrei sein, zeitgemäß ausgestattet und energetisch auf dem neuesten Stand.

 

Finanzieller Grundstock für das neue Gemeindehaus soll die „Stiftung der Evangelischen Kirchengemeinde Weil im Schönbuch“ sein, die am 5. Juli 2012 von Gründungsstifterinnen und -stiftern gemeinschaftlich errichtet wurde. Die Stiftung ist so konstruiert, dass es sowohl ein Grundstockvermögen gibt, welches zur dauerhaften Förderung des Gemeindelebens dient, also auch ein Verbrauchsvermögen zur Finanzierung des Gemeindehauses. Dieses soll während der ersten Stiftungsjahre vordringlich gesammelt werden. Die Präambel der Stiftungssatzung formuliert: „Das Gemeindehaus ist unverzichtbarer Ort vielfältigen Gemeindelebens; ein Ort, an dem die Gemeinde Jesu Christ in Wort und Tat gelebt wird.“ Und weiter: „Wir gehen dieses Vorhaben an im Vertrauen darauf, dass Gottes Gnade reichlich unter uns ist, damit wir in allen Dingen volle Genüge haben und noch reich sind zu jedem guten Werk.“ (2. Korinther 9,8)

 

Weitere Informationen: www.ev-kirche-weil.de

 

Kontakt: Evang. Pfarramt, Obere Halde 2, 71093 Weil im Schönbuch, Telefon 07157 520703, info@ev-kirche-weil.de

Zustiftungen (steuerlich absetzbar) sind herzlich willkommen an:

Evangelische Kirchengemeinde Weil im Schönbuch

IBAN: DE42 6006 9224 0000 3320 03, BIC: GENODES1GWS

Verwendungszweck: Stiftung Evang. Kirchengemeinde Weil im Schönbuch