Einblicke Ausblicke - Benefiz im Schloss

Ein wunderbares Erlebnis verspricht die Benefizveranstaltung am Sonntag, den 26. Juli, auf Schloss Lichtenstein und im Restaurant Altes Forsthaus.

Einladung

Schloss Lichtenstein: bezaubernd, romantisch, märchenhaft. Von Wilhelm Hauffs „Lichtenstein. Romantische Sage aus der württembergischen Geschichte“ (1826) inspiriert, ließ Wilhelm Graf von Württemberg das Schloss 1840–1842 kühn auf einen Felsen am Albtrauf südlich von Reutlingen setzen. Einem mittelalterlichen Ritternest ähnlich, fasziniert die Besucher insbesondere der großartige Ausblick und der verwunschene Schlossgarten. Nicht minder schön ist der Einblick in Räume wie das Königszimmer, das Wappenzimmer und den Rittersaal mit prächtigen Kunstfertigkeiten vom Mittelalter bis zur Neogotik.

Mit der Benefizveranstaltung „Einblicke Ausblicke“ am Sonntag, 26. Juli, auf Schloss Lichtenstein sowie im benachbarten Alten Forsthaus (1839) laden wir Sie einmal mehr ein, einen wunderschönen Tag zu erleben.

Dazu tragen nicht nur die Schlossführung und im Alten Forsthaus das Genießermenü bei, sondern auch – wir verraten noch keine Details – vier Erlebnisse en miniature im Gerobau, den uns Wilhelm Albert Herzog von Urach Graf von Württemberg freundlicherweise öffnet.

All das erleben Sie zwei wohltätigen Zwecken zugute. Denn der Erlös geht zu gleichen Teilen an die Landeskirchenstiftung und an den Verein zur Förderung des Notlagenfonds „Kind willkommen“. Die Landeskirchenstiftung und der Benefizpartner Bethmann Bank AG Stuttgart freuen sich sehr, Sie begrüßen zu dürfen.

Dr. h. c. Frank O. July, Landesbischof
Markus Heilig, Direktor der Bethmann Bank, Niederlassung Stuttgart

Ein Tag für zwei gute Zwecke
Die 2008 errichtete Landeskirchenstiftung berät und begleitet Kirchengemeinden, kirchliche Einrichtungen und Privatpersonen, die ihrerseits eine kirchliche Stiftung errichten möchten; bisher waren das 86 Stiftungen und elf Namensstiftungen (Stiftungsfonds). Zudem fördert sie Projekte im Bereich der Landeskirche; bisher waren das 37 Projekte mit knapp 200.000 Euro. Eine Hälfte des Benefizerlöses geht an kirchliche Projekte.

Die andere Hälfte des Benefizerlöses geht an den Verein zur Förderung des Notlagenfonds „Kind willkommen“: Wenn Eltern ein Kind erwarten, sich jedoch sorgen, wie sie das finanziell schaffen sollen und deshalb eine Schwangerschafts-Beratungsstelle der Diakonie aufsuchen, können sie dort neben Beratung auch finanzielle Hilfe erhalten. Diese speist sich aus dem 2010 eingerichteten Notlagenfonds „Kind willkommen“, für den der Verein Spenden sammelt.

Der Tag
10 Uhr / Altes Forsthaus (kostenfreies Parken direkt am Forsthaus): Ankunft, Begrüßung, Snack
10.45 Uhr / Schloss Lichtenstein: Führung
12 Uhr: Altes Forsthaus: Bioregionalvegetarisches Genießermenü
14.30 Uhr: Gerobau: Vier Erlebnisse en miniature

Kostenbeitrag pro Person: 48 Euro.
Zugunsten der beiden Benefizzwecke bitten wir um eine zusätzliche Spende in gewogener Höhe. Die Überweisung kann in einem Betrag erfolgen. Über den Spendenanteil wird eine steuerwirksame Zuwendungsbestätigung erstellt.

Weitere Informationen sowie Anmeldung (unter Angabe der Kontaktdaten aller angemeldeten Personen) formlos an: helmut.liebs@elk-wue.de / Telefon 0711 2227646

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Aktuelle Umstände können geringfügige Veränderungen des Programms erfordern.